Spaß an der Arbeit: Die Mitarbeiter des Aqua Dome

Als Reservierungsleiter von Deutschland ins Ötztal

Markus Mohrbach ist Hotelfachmann und arbeitet nun schon seit einigen Jahren im Aqua Dome in Tirol. Was den gebürtigen Deutschen nach Österreich gezogen hat und in welchem Land er bereits gearbeitet hat, erzählt er uns im Interview.

Lieber Herr Mohrbach, Sie arbeiten im Aqua Dome als Reservierungsleiter. Was sind Ihre Aufgaben und was hat Sie von Deutschland nach Tirol geführt?

Markus Mohrbach
Hotelfachmann Markus Mohrbach

In Deutschland habe ich die Ausbildung zum Hotelfachmann absolviert. Diese ist in Österreich mit der HGA-Lehre zu vergleichen. Als Reservierungsleiter bin ich verantwortlich für alle Abläufe in der Reservierung sowie das Führen des Reservierungs-Teams. Darunter gehört z. B. die Annahme von Reservierungsanfragen bis hin zur Buchung in unserem Hotelprogramm, Beratung der Gäste für Ihren Urlaub in unserem Hause oder die Kontrolle der Anreise. Ebenfalls gehört auch das Planen von Mitarbeiterschulungen und deren Durchführung dazu. Von Deutschland nach Tirol hat mich mein Hobby, das Skifahren, gebracht. Hier habe ich die Möglichkeit, im Winter an meinen freien Tagen zum Skifahren zu gehen.

Sie haben eine Hotelfachschule besucht und danach noch eine Ausbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt für Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement absolviert. War Ihnen von Anfang an klar, dass Sie nach der Schule noch eine zusätzliche Ausbildung beginnen wollen oder wie kam es dazu?

Die Weiterbildung zum staatlich  geprüften Betriebswirt für Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement habe ich auf der Hotelfachschule Südliche Weinstraße in Edenkoben gemacht. Nach meiner Ausbildung zum Hotelfachmann war für mich klar, dass ich mich noch weiterbilden möchte.

Wie wir erfahren haben, gehört zu Ihren besonderen Fähigkeiten das Zuhören. Welche Eigenschaften/Fähigkeiten sollte man als Hotelfachmann sonst noch mitbringen?

Den Spaß am Umgang mit Menschen ist eine wichtige Eigenschaften. Ruhe und Gelassenheit gehören auch dazu, da die tägliche Arbeit neue Herausforderungen mit sich bringen.

Haben Sie außerhalb von Deutschland und Österreich noch in weiteren Ländern gearbeitet? Welches Land würde Sie zum Arbeiten in der Hotellerie am meisten interessieren?

Nach meiner Ausbildung habe ich für eine Saison in Irland gearbeitet. Ich könnte mir vorstellen, in der Schweiz zu arbeiten.

 

Danke für’s Interview und alles Gute für die Zukunft!

 

Aktuelle Stellenangebote im Aqua Dome Tirol Therme Längenfeld gibt’s hier: https://www.aqua-dome.at/de/jobs/

Hier gibt es weitere offene Lehrstellen in ganz Österreich: http://www.karriere-im-hotel.at/de/lehrstelle-finden-job-finden.html

Comments

comments